Akupunktur

Akupunktur gehört zur Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).
Diese geht von den Lebensenergien des Körpers aus (Qi), die auf Meridian-bahnen zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen haben. Ein gestörter Energiefluss wird für Erkrankungen verantwortlich ge-macht und durch Stiche in die auf den Meridianen liegenden Akupunktur-punkte ausgeglichen.
Die Akupunkturnadeln bleiben ca. 20 Minuten in der Haut. In der Regel wird einmal pro Woche akupunktiert. Die Selbstheilungskräfte werden mobilisiert, so dass der Organismus wieder ins Gleichgewicht kommt, um akute und chronische Leiden auszuheilen.
Bei Beschwerden, die psychosomatisch bedingt sind, kann Akupunktur das Mittel der Wahl sein, da die Nadelung ausgleichend auf die Psyche, die Emotionen und auf den Körper wirkt.